Musiklexikon: Was bedeutet As-Dur?

As-dur (1870)

As-dur ist die Art der Dur-Tongattung unseres Tonsystems, welche auf der erniedrigten sechsten Tonstufe der diatonischen Durskala von C ihren Sitzt hat - oder auf der Tonstufe, die man mit dem neunten chromatisch aufsteigenden Fortschritte von C ab erreicht, wenn diese Tonstufe as benannt wird. Man nennt deshalb in einem Tonstücke, welches sich in dieser Tonart ergeht, as den Hauptton oder die Tonika desselben. In dem sogenannten Quintenzirkel erscheint diese Tonika as von c ab in der absteigenden Folge mit dem fünften Schritte. […] [Mendel Musikalisches Lexikon 1870, 310f]

Die Informationen in unserem Online-Lexikon stammen aus historischen Musiklexika des 18. und 19. Jahrhunderts. Ein empfehlenswertes modernes Musiklexikon für den Hausgebrauch ist das 5-bändige "Brockhaus Riemann Musiklexikon".
Werbung