Musiklexikon: Was bedeutet Des-Moll?

Des moll (1865)

Des moll [Des-Moll], die Transposition der Molltonart auf den Ton D♭ [Des] als Grundton. Als Paralleltonart von F♭-Dur [Fes-Dur] würde sie mit sechs einfachen und einem Doppelbee am Schlüssel notiert werden müssen, wenn man sie überhaupt als Haupttonart anwendete; dieses geschieht jedoch, eben der vielen Vorzeichnungen wegen, nicht, sondern man bedient sich jederzeit ihrer einfacheren enharmonischen Tonart C♯ moll [Cis-Moll] mit vier . Nur im Laufe der Modulation kommt auch die Tonart D♭ moll vor. [Dommer Musikalisches Lexicon 1865, 232]