Musiklexikon: Was bedeutet A-b-c-dieren?

A b c diren (1865)

A b c diren [sic] heißt in Intonations- und Treffübungen im Gesange das Absingen der Töne nicht auf Textworte, sondern nur auf die Buchstaben des musikalischen Alphabets c d e f g a h, ebenwie man das Singen auf Vokale Vocalisiren [Vokalisieren] und das Singen auf die Solmisationssilben ut re mi fa sol la Solmisiren [Solmisieren] oder Solfeggiren nennt. Man gebraucht aber jetzt [um 1865] den Ausdruck Solfeggiren meist für jede Gesangsübung, welche nicht auf einen ordentlichen Text, sondern nur auf Buchstaben, Voklae oder Silben gesungen wird, ohne jeden Unterschied zwischen Abcediren [sic], Vocalisiren etc. genau einzuhalten. Siehe Solfeggio, Solmisation. [Dommer Musikalisches Lexicon 1865, ]

Abcdiren (1802)

Abcdiren. Dieser Ausdruck ist bei den Anfängern in der Singkunst gebräuchlich und bedeutet, dass sie die Noten - zur Übung in der reinen Intonation der Töne und zum Treffen derselben - noch nicht mit einem damit vereinigten Texte, sondern bloß mit ihren Benennungen, nämlich mit c d e f g a h, absingen.

Diejenigen, welche die Töne mit den Silben ut re mi fa sol la si bezeichnen, bedienen sich anstatt des Ausdrucks Abcdiren des Wortes Solmisiren [sic] oder Solfeggiren. Ein zu dieser Übung gesetztes Tonstück pflegt man ein Solfeggio zu nennen. Siehe Solmisation. [Koch Musikalisches Lexikon 1802, ]

Die Informationen in unserem Online-Lexikon stammen aus historischen Musiklexika des 18. und 19. Jahrhunderts. Ein empfehlenswertes modernes Musiklexikon für den Hausgebrauch ist das 5-bändige "Brockhaus Riemann Musiklexikon".
Werbung