Musiklexikon: Was bedeutet A-b-c-dieren?

A b c diren (1865)

A b c diren [sic] heißt in Intonations- und Treffübungen im Gesange das Absingen der Töne nicht auf Textworte, sondern nur auf die Buchstaben des musikalischen Alphabets c d e f g a h, ebenwie man das Singen auf Vokale Vocalisieren und das Singen auf die Solmisationssilben ut re mi fa sol la Solmisieren oder Solfeggieren nennt. Man gebraucht aber jetzt [um 1865] den Ausdruck Solfeggieren meist für jede Gesangsübung, welche nicht auf einen ordentlichen Text, sondern nur auf Buchstaben, Vokale oder Silben gesungen wird, ohne jeden Unterschied zwischen Abcedieren, Vocalisieren etc. genau einzuhalten. Siehe Solfeggio, Solmisation. [Dommer Musikalisches Lexicon 1865, 2]

Abcdiren (1802)

Abcdiren. Dieser Ausdruck ist bei den Anfängern in der Singkunst gebräuchlich und bedeutet, dass sie die Noten - zur Übung in der reinen Intonation der Töne und zum Treffen derselben - noch nicht mit einem damit vereinigten Texte, sondern bloß mit ihren Benennungen, nämlich mit c d e f g a h, absingen.

Diejenigen, welche die Töne mit den Silben ut re mi fa sol la si bezeichnen, bedienen sich anstatt des Ausdrucks Abcdiren des Wortes Solmisiren [sic] oder Solfeggiren. Ein zu dieser Übung gesetztes Tonstück pflegt man ein Solfeggio zu nennen. Siehe Solmisation. [Koch Musikalisches Lexikon 1802, ]

Die Informationen in unserem Online-Lexikon stammen aus historischen Musiklexika des 18. und 19. Jahrhunderts. Ein empfehlenswertes modernes Musiklexikon für den Hausgebrauch ist das 5-bändige "Brockhaus Riemann Musiklexikon".
Werbung