Musiklexikon: Was bedeutet La?

La (1865)

La.

  1. Die sechste Silbe der im 11. Jahrhundert aufgekommenen Solmisation ut re mi fa sol la. Ausführlicheres unter Solmisation. Die Silbe la allein, ohne Verbindung mit anderen Silben, führte nur der Ton ee oder e2, weil er den höchsten Ton des ganzen Ambitus ausmachte und nur im VII. Hexachorde vorkam.
  2. Die sechste Silbe der Graun'schen siebensilbigen Damenisation, da me ni po tu la be. Siehe Solmisation.

[Dommer Musikalisches Lexicon 1865, 503]

La (1802)

La. Mit dieser Silbe bezeichnete Guido aus Arezzo bei seiner Reformation des alten griechischen Tonsystemes den letzten Ton seines Hexachords (siehe Solmisation). Die neueren Solmisatoren hingegen bezeichnen mit dieser Silbe bloß den Ton a.

Die Silbe la ist aber auch eine der sogenannten Graunschen Silben, von denen man in den Artikeln Solmisation und Solfeggiren [sic] das Nötigste findet. [Koch Musikalisches Lexikon 1802, 887]

Die Informationen in unserem Online-Lexikon stammen aus historischen Musiklexika des 18. und 19. Jahrhunderts. Ein empfehlenswertes modernes Musiklexikon für den Hausgebrauch ist das 5-bändige "Brockhaus Riemann Musiklexikon".
Werbung