Autor: Hugo Riemann

Gathy, August (1882)

Gathy, August, geboren 14. Mai 1800 zu Lüttich, gestorben 8. April 1858 in Paris; war anfänglich Buchhändler zu Hamburg, 1828-30 Schüler von F. Schneider in Dessau, 1838-41 zu Hamburg, wo er ein "Musikalisches Konversationsblatt"...

Taktstrich (1882)

Taktstrich (engl. Bar, franz. Barre) heißt der senkrecht das Liniensystem durchscheidende Strich, welcher einen metrischen Fuß abgrenzt, doch stets so, dass er vor der stärkst akzentuierten Note desselben steht (vergleiche Metrik). So unentbehrlich uns...

Mutation (1882)

Mutation hieß in der Lehre von der Solmisation der Übergang aus einem Hexachord ins andre. Die Hexachorde waren die geklammerten Vertikalreihen folgender Tabelle (die älteren Tonbuchstaben sind durch die jetzt üblichen ersetzt): Die unterhalb...

Ais (1882)

Ais, das durch ♯ erhöhte A. Ais-Dur-Akkord = ais-cisis-eis; Ais-Moll-Akkord = ais-cis-eis; Ais-Moll-Tonart, 7 ♯ vorgezeichnet (siehe Tonart). [Riemann Musik-Lexikon 1882, 14]

Agoge (1882)

Agoge ist der griechische Ausdruck für Tempo (rhythmische Agoge); in der Melodie ist Agoge die Folge benachbarter Töne. [Riemann Musik-Lexikon 1882, 10f]

Die Informationen in unserem Online-Lexikon stammen aus historischen Musiklexika des 18. und 19. Jahrhunderts. Ein empfehlenswertes modernes Musiklexikon für den Hausgebrauch ist das 5-bändige "Brockhaus Riemann Musiklexikon".
Werbung