Autor: Hugo Riemann

Anglaise (1882)

Anglaise ("englischer Tanz"), der alte Name des jetzt [um 1880] Française genannten Tanzes. Doch hat man auch allerlei andre englische Tänze Anglaisen genannt (Ballads, Hornpipes etc.). [Riemann Musik-Lexikon 1882, 30]

Spitzharfe (1882)

Spitzharfe (Harfenett, ital. Arpanetta, Flügelharfe, Zwitscherharfe) war eine kleine dreieckige Harfenart, die auf den Tisch gestellt wurde. Sie hatte einen aufrecht stehenden Resonanzboden, der auf beiden Seiten bezogen war, auf der einen mit den...

Chaconne (1882)

Chaconne (ital. Ciacona) ist wie die Passacaglia ein Instrumentalstück, das über einem Basso ostinato von höchstens acht Takten (3/4-Takt, langsame Bewegung) immer neue Variationen ausführt. Eine berühmte großartige Chaconne ist die der D-moll-Sonate für...

Passacaglia, Passacaglio (1882)

Passacaglia (Passacaglio; franz. Passecaille), ein alter spanischer oder italienischer Tanz, der noch im vorigen Jahrhundert [18. Jh.] in Frankreich getanzt wurde. Als Teil von Suiten oder allein stehendes Instrumental-, besonders Orgel- und Klavierstück ist...

Passepied, Paspy (1882)

Passepied (franz., engl. Paspy), französischer, dem Menuett ähnlicher Tanz, der Tradition nach ursprünglich in der Bretagne heimisch und unter Ludwig XIV. ins Ballett eingeführt. Der Passepied steht in ungeradem Takt und ist von heiterer...

Parlando, parlante (1882)

Parlando (parlante, ital., "sprechend") bezeichnet eine mehr rezitativische Singweise, bei welcher die Resonanz der Vokale wie beim Sprechen vorn an den Zähnen genommen wird. [Riemann Musik-Lexikon 1882, 676]

Tanzstücke (1882)

Tanzstücke. Die älteren Tänze waren ursprünglich Tanzlieder, so die deutschen Ringelreihen und Springtänze, die spanischen Sarabanden, die französischen Branles, Gavotten, Couranten, Giguen, Rigaudons, Musetten, Bourrées, Passepieds, Loures etc., die italienischen Paduanen, Gagliarden, Ciaconen, Passamezzi...

Die Informationen in unserem Online-Lexikon stammen aus historischen Musiklexika des 18. und 19. Jahrhunderts. Ein empfehlenswertes modernes Musiklexikon für den Hausgebrauch ist das 5-bändige "Brockhaus Riemann Musiklexikon".
Werbung