Musiklexikon: Was bedeutet H-Dur?

H dur (1865)

H dur, diejenige unserer modernen zwölf Durtonarten, für welche der Ton H als Grundton angenommen ist, die sechste im von C ausgehenden Quintenzirkel. Damit ihr Intervalleninhalt der Natur der diatonischen Durtonart entspreche, müssen die Töne F C G D und A mittels des um je einen halben Ton erhöht, in Fis Cis Gis Dis und Ais verwandelt werden. Deshalb wird sie mit fünf ♯ am Schlüssel notiert [siehe Vorzeichnung], ihre Skala heißt H Cis Dis E Fis Gis Ais. [Dommer Musikalisches Lexicon 1865, 424]