Musiklexikon: Was bedeutet Tritonus?

Tritonus (1882)

Tritonus ("drei Töne"), griechischer Name der übermäßigen Quarte, welche ein Intervall von drei Ganztönen ist (zum Beispiel f-g-a-h). Als Stimmenschritt war der Tritonus im strengen Satz verpönt (das berüchtigte Mi contra Fa der Solmisation, da f im Hexachordum naturale Fa war und h im Hexachordum durum Mi). Der Tritonus wird auch heute noch nicht gern gesehen, da er schwer zu treffen ist. Man verbot früher sogar die Folge zweier großen Terzen, weil der höhere Ton der zweiten gegen den tieferen der ersten das Intervall des Tritonus bildete (relatio non harmonica):

Tritonus (Riemann 1882)

f-h


[Riemann Musik-Lexikon 1882, 938f]