Musiklexikon: Was bedeutet Blockflöte?

Blochflöte, Blockflöte (1882)

Blochflöte (Blockflöte) war eine im 16. Jahrhundert gebräuchliche Art der geraden Flöten, eine Schnabelflöte von kleineren Dimensionen. Auch ein Orgelregister heißt Blochflöte, Labialpfeifen von pyramidaler Form, auch als Gedackt, von etwas stumpfem Klang, nach [Johann Gottfried] Walther hauptsächlich zu 2 Fuß, doch auch zu 4, 8 und 16 Fuß. [Riemann Musik-Lexikon 1882, 111]

Plochflöte, Plockflöte, Plockpfeife (1802)

Plochflöte, Plockflöte oder auch Plockpfeife. Diesen Namen führte vor Zeiten eine Art der Blasinstrumente, von welchen in der Folge eine Gattung derselben den Namen Flute à bec oder Flute douce erhalten hat und die man in dem Artikel Flute à bec beschrieben findet. [Koch Musikalisches Lexikon 1802, 1157]

Die Informationen in unserem Online-Lexikon stammen aus historischen Musiklexika des 18. und 19. Jahrhunderts. Ein empfehlenswertes modernes Musiklexikon für den Hausgebrauch ist das 5-bändige "Brockhaus Riemann Musiklexikon".
Werbung