Bogen- oder Geigeninstrumente (1840)

Bogen- oder Geigeninstrumente sind im Allgemeinen alle Tonwerkzeuge, welche mit Darmsaiten bezogen sind und durch das Anstreichen mit dem Bogen klingend gemacht werden, indem die verschiedene Höhe und Tiefe der Töne durch das verschiedene Aufsetzen der Finger auf den Saiten hervorgebracht wird. Dahin gehören Violine, Bratsche, Violoncell, Violon usw., welche gewöhnlich unter dem Geschlechtsnamen Geige (siehe dort und Instrumente) begriffen werden und sich in Ansehung ihrer Bestandteile alle einander gleich sind. [Gathy Encyklopädie Musik-Wissenschaft 1840, 48]

Die Informationen in unserem Online-Lexikon stammen aus historischen Musiklexika des 18. und 19. Jahrhunderts. Ein empfehlenswertes modernes Musiklexikon für den Hausgebrauch ist das 5-bändige "Brockhaus Riemann Musiklexikon".
Werbung