Serenade (1840)

Serenade (ital. Serenata, Notturno; franz. Sérénade), Ständchen, ist eine zur Nachtzeit unter den Fenstern vorgetragene Musik, meist sanften, schwärmerischen Charakters; sowohl Gesang mit Begleitung als auch Instrumentalmusik. In den südlichen Ländern, besonders in Spanien und Italien, sind die Serenaden üblich; und hier spielen teils Mandoline und Guitarre, teils die sanften Blasinstrumente die Hauptrolle; so im "Don Juan" und im "Barbier von Sevilla". Konzertierende Instrumentalsätze dieser Gattung haben Spohr in seinem Notturno und Winter in seinen Serenaden geliefert. [Gathy Encyklopädie Musik-Wissenschaft 1840, 418]