Musiklexikon: Was bedeutet Nonseptimakkord?

Nonenseptimen-Akkord (1807)

Nonenseptimen-Akkord. Dieser Akkord ist von dem vorhergehenden [vom Nonenakkord] nur darin verschieden, dass statt der Quinte (zuweilen auch statt der Terz) die Septime mit der None verbunden wird, die als ein dissonierendes Intervall ebenfalls vorbereitet und aufgelöst werden muss. Dieses braucht jedoch nicht mit der None zugleich zu geschehen, sondern die Septime kann bei der Auflösung der None liegen bleiben und erst in dem nachfolgenden Akkord auflösen. Bei der Bezeichnung dieses Akkords wird die Zahl 7 der Zahl 9 beigefügt. [Koch Handwörterbuch Musik 1807, 244]

Die Informationen in unserem Online-Lexikon stammen aus historischen Musiklexika des 18. und 19. Jahrhunderts. Ein empfehlenswertes modernes Musiklexikon für den Hausgebrauch ist das 5-bändige "Brockhaus Riemann Musiklexikon".
Werbung