Musiklexikon: Was bedeutet Kontraoktave?

Siehe auch: Kontratöne und (allgemeiner) gestrichen.

Contra-Octav (1865)

Contra-Octav [Kontraoktave], Benennung der Oktave 16 Fußton, welche von 1C (16 Fuß offener Pfeifenlänge, 33 Schwingungen in der Sekunde) bis ausgeschlossen C (8 Fuß offener Pfeifenlänge, 66 Schwingungen) sich erstreckt. Sie ist also die der Grenze des Tonumfanges der menschlichen Stimme (groß C) nach der Tiefe hin nächstgelegene Oktave. Die unterhalb der Kontraoktave befindliche tiefste Oktave der Orgel (32-füßige Oktave, von 1C abwärts bis 2C, 32 Fuß offener Pfeifenlänge, 16,5 Schwingungen) heißt Subkontra- oder Große Kontraoktave. [Dommer Musikalisches Lexicon 1865, 197]