Musiklexikon: Was bedeutet Bundfrei?

Bundfrei, Bandfrei (1840)

Bundfrei oder Bandfrei. Bedeutet bei dem Klaviere, dass jede Taste ihr eigenes Chor Saiten hat. Wenn einem Instrumente dieser Art diese Vollkommenheit mangelt und zwei oder mehr nebeneinander liegende Tasten den Ton auf einem und ebendemselben Saitenchore hervorbringen, so nennt man es gebunden, oder man sagt gewöhnlicher, es sei nicht bundfrei. Aber daraus entsteht der Nachteil, dass man teils bei stufenweise fortschreitenden Noten, die gezogen werden sollen, in verschiedenen Tonarten ein gewisses sehr unangenehmes Klirren nicht vermeiden, teils den tieferen Ton, wenn der obere, der mit jenem gemeinschaftliche Saiten hat, liegt, gar nicht zur Intonation bringen kann. Außer diesen beträchtlichen Fehlern kann überdies ein nicht bundfreies Klavier niemals rein gestimmt werden. [Gathy Encyklopädie Musik-Wissenschaft 1840, 53]

Die Informationen in unserem Online-Lexikon stammen aus historischen Musiklexika des 18. und 19. Jahrhunderts. Ein empfehlenswertes modernes Musiklexikon für den Hausgebrauch ist das 5-bändige "Brockhaus Riemann Musiklexikon".
Werbung