Aretinische Sylben (1840)

Aretinische Sylben [Silben], die sechs Sylben [sic] ut, re, mi, fa, sol, la, die Guido aus Arezzo oder Aretinus im elften Jahrhundert zur Bezeichnung seines Hexachords einführte. [Gathy Encyklopädie Musik-Wissenschaft 1840, 18]