Autor: Wilhelm Hebenstreit

Triole (1843)

Triole, die; eine Notenfigur, in welcher drei Noten gleicher Gattung nur den Zeitwert von zwei der gleichen Noten haben. Das Verhältnis ist also wie 3 zu 2, z. B. drei Achtel statt zwei Achtel...

Bockstriller (1843)

Bockstriller, ital. trillo caprino; ein unsicherer, zitternder (meckernder), unreiner mithin fehlerhafter Triller, bei welchem der zweite Ton des Trillers (siehe dort) wenig oder gar nicht gehört wird. [Hebenstreit Encyklopädie Aesthetik 1843, 102]

Una corda (1843)

Una corda, ital.; beim Pianoforte ein Pedalzug, die Verschiebung genannt, vermöge welcher der Hammer nur auf eine Saite (una corda) schlägt und ein sanfter, haltender Ton hervorgebracht wird, wozu jedoch eine zarte Behandlung des...

Walzer (1843)

Walzer, ein deutscher Tanz von sehr munterer Bewegung im 3/4-, auch 3/8-Takt, aus zwei oder mehren Reprisen, jede aus 8 oder mehren, selten über 16 Takten bestehend. Er führt durch die in seiner Komposition...

Spassapensiere (1843)

Spassapensiere; ital. Benennung der Mundharmonika, oder Maultrommel. Das ital. Wort bezeichnet einen spaßhaften Gedanken, ein drolliges Vorhaben, von spassare, sich belustigen, und pensiere, Gedanke, Absicht, Vorhaben. [Hebenstreit Encyklopädie Aesthetik 1843, 729]

Die Informationen in unserem Online-Lexikon stammen aus historischen Musiklexika des 18. und 19. Jahrhunderts. Ein empfehlenswertes modernes Musiklexikon für den Hausgebrauch ist das 5-bändige "Brockhaus Riemann Musiklexikon".
Werbung