Musiklexikon: Was bedeutet Schall?

Schall (1865)

Schall. Allgemeines Begriffswort für die auf unser Hörorgan in gewisser Weise einwirkenden und in denselben die entsprechenden Empfindungen hervorrufenden schwingenden Bewegungen der Luft, welche durch Oszillationen elastischer kohärenter Körper erzeugt werden. Hall, Knall, Geräusch, Klang und Ton sind Teilgattungen des Schalles. Alles Nähere siehe Klang. [Dommer Musikalisches Lexicon 1865, 743]

Schall (1807)

Schall. Von dem Schalle ist wegen des Zusammenhanges schon in dem Artikel Klang gehandelt worden, und es bleibt hier nur noch zu bemerken übrig, dass der Schall, nach den neuesten damit angestellten Versuchen, in einer Sekunde den Raum von 173 französischen Klastern oder von 1038 Fuß durchläuft. [Koch Handwörterbuch Musik 1807, 308]

Die Informationen in unserem Online-Lexikon stammen aus historischen Musiklexika des 18. und 19. Jahrhunderts. Ein empfehlenswertes modernes Musiklexikon für den Hausgebrauch ist das 5-bändige "Brockhaus Riemann Musiklexikon".
Werbung