Musiklexikon: Was bedeutet Lauda Sion Salvatorem?

Lauda Sion Salvatorem (1865)

Lauda Sion Salvatorem, die Sequenz oder Prosa am Frohnleichnamstage, gedichtet von Thomas von Aquino, der im Jahr 1264, durch den Papst Urban X. beauftragt, die Liturgie zu diesem Feste verfertigte. Die äußerst erhabene Melodie, von der nicht bekannt zu sein scheint, ob sie ebenfalls vom Dichter gesetzt sei, ist mixolydisch und hypomixolydisch gemischt. Über die Sequenz im allgemeinen siehe den gleichnamigen Artikel, ferner Hymnus. [Dommer Musikalisches Lexicon 1865, 504]

Die Informationen in unserem Online-Lexikon stammen aus historischen Musiklexika des 18. und 19. Jahrhunderts. Ein empfehlenswertes modernes Musiklexikon für den Hausgebrauch ist das 5-bändige "Brockhaus Riemann Musiklexikon".
Werbung