Groppo (1802)

Groppo, die Walze, ist eine Setzmanier von vier geschwinden Noten von gleicher Geltung [Dauer], bei welcher die erste und dritte Note auf einerlei Stufe, die zweite und vierte aber eine Stufe höher und tiefer stehen, z. B.:

Groppo (Koch 1802)
[Koch Musikalisches Lexikon 1802, 684]