Musiklexikon: Was bedeutet Flügel?

Flügel (1882)

Flügel ist seit Jahrhunderten der deutsche Name für die nicht viereckig (in Tafelform), sondern in Gestalt eines rechtwinkligen Dreiecks mit Abkantung der spitzen Winkel gebauten Klaviere, bei denen sämtliche Saiten in der Richtung der Tasten und nicht, wie beim Tafelklavier, quer laufen.

In Italien hießen die Flügel vor Erfindung der Hammermechanik Clavicembalo (Cembalo), in Frankreich Clavecin, in England Harpsichord. [Riemann Musik-Lexikon 1882, 268]

Die Informationen in unserem Online-Lexikon stammen aus historischen Musiklexika des 18. und 19. Jahrhunderts. Ein empfehlenswertes modernes Musiklexikon für den Hausgebrauch ist das 5-bändige "Brockhaus Riemann Musiklexikon".
Werbung