Musiklexikon: Was bedeutet Deutsche Flöte?

Deutsche Flöte (1840)

Deutsche Flöte (Dolzflöte, Flûte allemande, Flauto dulcis). Eine veraltete Art Querflöte mit sechs Tonlöchern und einem mit einer Klappe bedeckten Loche, die innerhalb des Mundlochs, wie die Flöte à bec, einen Kern hatte. Ihr Tonumfang erstreckte sich vom zweigestrichenen d bis dreigestrichenen g.

Zuweilen wird auch unsere [um 1840] moderne Flöte mit dem Namen deutsche Flöte bezeichnet. [Gathy Encyklopädie Musik-Wissenschaft 1840, 94]

Deutsche Flöte (1865)

Deutsche Flöte, Flûte allemande (auch Dolzflöte), eine veraltete Art Querflöte mit 6 Tonlöchern und einem durch eine Klappe gedeckten Loch, von der modernen Querflöte nur durch einen innerhalb des Mundloches befindlichen Kern, nach Art der Flûte à bec, verschieden. Ihr Umfang geht von d' chromatisch bis g'''.

Zuweilen gibt man diesen Namen auch unserer modernen Flöte. [Dommer Musikalisches Lexicon 1865, 232]