Viole (1879)

Viole, ital. Viola, ist ursprünglich der allgemeine Geschlechtsname mehrerer Gattungen der Bogen- oder Streichinstrumente, die jedoch größtenteils nicht mehr im Gebrauch sind, z. B. Viola da Gamba (ital.), d. h. Gambe oder Kniegeige, ähnlich dem jetzigen Cello, nur dass sie 5, 6 und 7 Saiten hatte; Viola d'amore, Liebesgeige, ein bratschenähnliches, ehemals sehr beliebtes Instrument von sehr angenehmen, lieblichem Ton. Die als Orchesterinstrument noch allgemein gebräuchliche Viola di braccio (ital.), Bratsche oder Altgeige (siehe alta Viola). Noch ist zu erwähnen der Viola da spalla (ital.), Schultergeige, eine Art Baßgeige, die aber jetzt ganz verschollen ist. Die Viola pomposa ist eine Erfindung von Seb. Bach. Violetta, eine kleine Geige. [Riewe Handwörterbuch 1879, ]