Ponticello (1865)

Ponticello, der Steg an Geigeninstrumenten (siehe Geige). In den Stimmen für Bogeninstrumente bedeutet das Wort ponticello oder sul ponticello (über dem Steg), dass der Bogen ganz nahe am Steg geführt werden soll, wodurch der Klang eine eigene Modifikation erhält, herb, rauh und dem einer scharf intonierten, zum Überblasen geneigten Orgelpfeife ähnlich wird. Doch wendet man diese Spielart nur auf die tiefen Saiten, und zwar nur bei kurzen, auch tremoloartig schnell aufeinanderfolgenden Noten an. [Dommer Musikalisches Lexicon 1865, 692]

Die Informationen in unserem Online-Lexikon stammen aus historischen Musiklexika des 18. und 19. Jahrhunderts. Ein empfehlenswertes modernes Musiklexikon für den Hausgebrauch ist das 5-bändige "Brockhaus Riemann Musiklexikon".
Werbung