Musiklexikon: Was bedeutet Aspirieren?

Aspirieren (1865)

Aspirieren, aushauchen; das Aussprechen eines h vor einem Vokal oder Diphthong im Gesang an solchen Stellen, wo es nicht hingehört, folglich fehlerhaft ist. Also z. B. ha stat a, ho statt o. Am häufigsten verfallen Sänger, deren Aussprache vernachlässigt ist, in diesen Fehler bei Silbendehnungen, d. h. auf einen Vokal zu singenden Koloraturen und Melismen. Statt die ganze Koloratur auf dem betreffenden Vokale gebunden vorzutragen, stoßen sie jeden Ton derselben mit einem Aspirations-h heraus, singen z. b. nicht wie unter a), sondern wie unter b):

Aspirieren (Dommer 1865)

Aspirieren, Beispiel


[Dommer Musikalisches Lexicon 1865, 68f]

Aspirieren (1840)

Aspirieren, aushauchen; ein Singfehler, der Mangel an gehöriger Vokalisation anzeigt. Er besteht in dem Aussprechen eines H vor einem Vokale, wo es nicht stattfinden soll, während des Singens, was meistens bei Koloraturen oder melismatischen Dehnungen einer Silbe geschieht; so dass "lo---bet den Herrn" gesungen wird wie "lo ho ho ho bet den Herrn" und "o - Gäste" wie "o ho Gäste!" etc. [Gathy Encyklopädie Musik-Wissenschaft 1840, 20f]

Die Informationen in unserem Online-Lexikon stammen aus historischen Musiklexika des 18. und 19. Jahrhunderts. Ein empfehlenswertes modernes Musiklexikon für den Hausgebrauch ist das 5-bändige "Brockhaus Riemann Musiklexikon".
Werbung