Portamento, portamento di voce (1879)

Portamento (portamento di voce, ital.), das Tragen, Verschmelzen eines Tones in den anderen, so dass jeder Ton in völliger Gleichheit der Stärke, Fülle und Rundung in den anderen gleichsam überfließt (wobei jedoch dem musikalischen Ohr die bestimmten Grenzen jedes Tones merklich bleiben) und mit ihm auf das Genaueste verbunden wird. Dies ist die größte Kunst des Gesanges. Nur der menschlichen Stimme ist es möglich, ein Portamento vollkommen auszuführen, doch sucht man es neuerdings [in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts] auch auf Saiten- und Blasinstrumenten hervorzubringen. Zum Portamento gehört notwendig ein langer Atem und ein rechtzeitiges Atemholen. [Riewe Handwörterbuch 1879, 208]