Tar (1882)

Tar, ein türkisch-arabisches Schellentambourin, das von niederen und vornehmen Frauen, besonders zur Unterhaltung im Harem, gespielt wird. Es ist ein Holzreifen von etwa 11 Zoll Durchmesser, in welchem gewöhnlich fünf Doppelscheiben (Räderchen) von starkem Messingblech angebracht sind. Je nach Belieben wird das Rasselinstrument mehr oder weniger verziert und steigt dadurch im Preis. [Reissmann Handlexikon 1882, 549]

Die Informationen in unserem Online-Lexikon stammen aus historischen Musiklexika des 18. und 19. Jahrhunderts. Ein empfehlenswertes modernes Musiklexikon für den Hausgebrauch ist das 5-bändige "Brockhaus Riemann Musiklexikon".
Werbung