Saitenhalter (1882)

Saitenhalter nennt man bei Saiteninstrumenten die den Wirbeln entgegengesetzte Vorrichtung zum Befestigen der Saiten. Bei Geigeninstrumenten ist er ein bewegliches, etwas gewölbtes Brettchen mit einem Loch für jede Saite, in welche sie mittelst Knotens eingehängt wird. Bei Guitarren und Lauten ist der Saitenhalter stets auf der Resonanztafel [Resonanzdecke] befestigt. Bei Klavieren sind die Saiten mittelst Metallstiften am Saitenhalter (der Anhängeplatte) befestigt. [Reissmann Handlexikon 1882, 458]

Die Informationen in unserem Online-Lexikon stammen aus historischen Musiklexika des 18. und 19. Jahrhunderts. Ein empfehlenswertes modernes Musiklexikon für den Hausgebrauch ist das 5-bändige "Brockhaus Riemann Musiklexikon".
Werbung