Querstand (1879)

Querstand, unharmonischer, lat.: Relatio non harmonica, ital.: Mi contra fa, unerlaubte harte Fortschreitung der Stimmen, entsteht, wenn unmittelbar aufeinander in zwei verschiedenen Stimmen derselbe Ton chromatisch erhöht oder erniedrigt erscheint. Der Querstand wird vermieden durch eingeschobene Mittelakkorde. [Riewe Handwörterbuch 1879, 216]