Hebenstreit, Pantaleon (1882)

Hebenstreit, Pantaleon, geb. 1660 zu Eisleben, gest. 15. November 1750 in Dresden; Violinist und Tanzlehrer, bekannt als Erfinder des nach ihm benannten "Pantaleon" oder "Pantalon" (siehe dort), eines vergrößerten und verbesserten Hackbretts (s. d.), konstruierte das Instrument zu Merseburg, wohin er schuldenhalber aus Leipzig entwichen war, machte von 1705 ab Konzertreisen mit dem Pantalon und erregte am Hof Ludwigs XIV. (der dem Instrument den Namen gab) und anderweit das größte Aufsehen. 1708 wurde er als Kammermusikus zu Dresden angestellt. Das Instrument verschwand natürlich, nachdem das Pianoforte sich aus demselben entwickelt hatte. [Riemann Musik-Lexikon 1882, 379]

Die Informationen in unserem Online-Lexikon stammen aus historischen Musiklexika des 18. und 19. Jahrhunderts. Ein empfehlenswertes modernes Musiklexikon für den Hausgebrauch ist das 5-bändige "Brockhaus Riemann Musiklexikon".
Werbung