Falsch (1807)

Falsch wird

  1. als Prädikat derjenigen Quinte gebraucht, die um einen kleinen halben Ton kleiner ist als die reine und die man auch die verminderte Quinte nennt,
  2. bedient man sich dieses Wortes, um das Fehlerhafte in der Fortschreitung der Intervalle zu bezeichnen, und
  3. wird es gebraucht, wenn dieser oder jener Ton eines Instruments nicht rein gestimmt ist oder wenn ein Ton nicht rein intoniert wird.

[Koch Handwörterbuch Musik 1807, 145]

Die Informationen in unserem Online-Lexikon stammen aus historischen Musiklexika des 18. und 19. Jahrhunderts. Ein empfehlenswertes modernes Musiklexikon für den Hausgebrauch ist das 5-bändige "Brockhaus Riemann Musiklexikon".
Werbung