Arpeggio (1807)

Arpeggio, Zergliederung der Akkorde. Dieses Wort wird in den Klavier- oder Geigenstimmen bei diejenigen Akkorde gesetzt, deren Töne nicht gleichzeitig, sondern nacheinander folgend angeschlagen werden sollen. Gemeiniglich wird bei einer Folge von Akkorden, die auf eine bestimmte Art zergliedert vorgetragen weren sollen, die Art der Zergliederung derselben bei dem ersten Akkorde ausgeschrieben, wie bei [folgender] Fig.:

Arpeggio (Koch 1807)

Arpeggio, Notation


[Koch Handwörterbuch Musik 1807, 35f]

Die Informationen in unserem Online-Lexikon stammen aus historischen Musiklexika des 18. und 19. Jahrhunderts. Ein empfehlenswertes modernes Musiklexikon für den Hausgebrauch ist das 5-bändige "Brockhaus Riemann Musiklexikon".
Werbung