Alla breve, à la Brève (1840)

Alla breve, à la Brève, nach kurzer Art, (Zweizweiteltakt); eine aus zwei Hauptzeiten bestehende, vorzüglich in Kirchenmusik vorkommende Taktart, deren Hauptzeiten oder Taktteile, des ernsten Vortrags wegen, durch halbe Noten oder sogenannte halbe Schläge bezeichnet sind, die aber ebenso schnell genommen werden, als in dem Zweivierteltakt die Viertel. Man nennt diese Taktart den kleinen Allabrevetakt zur Unterscheidung von dem großen (Zweieinseltact [sic]), in welchem die beiden Taktteile durch semibreves, d. h. ganze Noten, vorgestellt werden. Die verschiedenen Bezeichnungen des großen [links], des kleinen [rechts]:

Taktzeichen: großer versus kleiner Alla-Breve-Takt

[Gathy Encyklopädie Musik-Wissenschaft 1840, 11]