Bauernflöte (1882)

Bauernflöte (Bauernpfeife, Bäuerlein, Feldflöte, lateinisch: Tibia rurestris), eine in älteren Orgeln im Pedal nicht seltene kleine Gedacktstimme von weiter Mensur; zu zwei Fuß heißt sie gewöhnlich Bauernflöte, zu einem Fuß dagegen Bauernpfeife (die einfüßigen Stimmen werden meist Pfeifen genannt). [Riemann Musik-Lexikon 1882, 78]