Ganzer Ton (1840)

Ganzer Ton. Ein Intervall von zwei kleinen Stufen oder sogenannten halben Tönen [Halbtonschritten]. Es sind fünf große und zwei kleine Stufen oder fünf ganze und zwei halbe Töne in der diatonischen Tonleiter enthalten. Erstere werden, als Intervalle betrachtet, große Sekunden, letztere hingegen kleine Sekunden genannt. Und da die große Terz, die aus zwei ganzen Tönen [Ganztonchritten] besteht, vermittelst der arithmetischen sowohl, als auch der harmonischen Teilung in zwei Töne von verschiedener Größe zerfällt, so unterscheidet man einen großen und einen kleinen ganzen Ton. [Gathy Encyklopädie Musik-Wissenschaft 1840, 153]

Die Informationen in unserem Online-Lexikon stammen aus historischen Musiklexika des 18. und 19. Jahrhunderts. Ein empfehlenswertes modernes Musiklexikon für den Hausgebrauch ist das 5-bändige "Brockhaus Riemann Musiklexikon".
Werbung