Andante (1879)

Andante, andantemente (vom Ital. andare, gehen, schreiten), fortgehend, schrittmäßig, gemächlich; es ist ein Hauptgrad in dem musikalischen Tempo. Als Überschrift eines Tonstücks bezieht sich Andante ebensowohl auf die Bewegung und das Zeitmaß als auf den Vortrag desselben überhaupt. Das Tempo des Andante hält die Mitte zwischen dem geschwinden Allegro und dem eigentlichen langsamen Adagio. Der Vortrag ist im Andante stets gemäßigt, ohne alle plötzliche überraschende Übergänge. Alles, selbst die Akzentuation der Töne bewegt sich in den Grenzen des Einfachen und Gewöhnlichen.

Auch heißt Andante ein besonderes Musikstück oder ein kürzerer aber als Ganzes in sich abgeschlossener Kompositionssatz eines größeren Stückes, dem der angegebene Charakter aufgeprägt ist.

Andante cantabile, ein melodiereiches Andante. [Riewe Handwörterbuch 1879, 17]

Werbung